Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
  • Wie Sie in die Innenstadt kommen? Sie sind schon da!

    Vom Museumsquartier bis zur Hofreitschule – die
    schönsten Wiener Sehenswürdigkeiten erreichen Sie zu Fuß.

    Mittendrin in Wien

  • Sie wünschen? Wir zimmern ...

    Für jeden Geschmack etwas … und Direktbucher haben Wünsche frei.

    Unsere Zimmer

  • Die wichtigste Mahlzeit des Tages

    Herzhaft oder leicht – gesund, lokal und bio ist es bei uns.

    Unser Frühstück

Wer sind wir? Mit wem haben Sie es hier zu tun?

Mit wem haben Sie es hier zu tun?

Ein historisches Gründerzeithaus, erbaut ca. 1860 und seither durchgehend von derselben Familie als Hotel betrieben. Nämlich den Roller`s. Ob, Johann und Anna, Johann und Luise oder Johannes und Christina – die Vornamen änderten sich – die Idee nie.

Das Hotel Kugel 2017!

Wir sind Menschen mit Wiener Charme und Wiener Schmäh. Wir bieten Reisenden ein Zuhause in der Ferne. Wir betreuen unsere Gäste individuell und persönlich. Unsere 25 Zimmer haben schon viel erlebt. Wir erneuern und verbessern immer und ständig. So ein altes Haus hat seine Macken, ja auch Ecken und Kanten – doch damit leben wir und (meistens auch) unsere Gäste ganz gut.

Wir kennen die Stadt wie unsere Westentasche und geben unser Wissen gerne weiter. Wir sind »Genuss-Scouts«, lieben gutes Essen und verraten unseren Gästen unsere ganz privaten Restaurant-Tipps. Und zeigen Ihnen auch, wo die ganz besonderen, die echten Wiener Geschäfte und die traditionellen Handwerker sind.

A echta Weaner geht net unter,
des was jo scho jeder Bazi –
geht’s auf da Wölt a drüba und drunter –
Hauptsoch is, de Wölt, de draht sie!